Heiße Ausbildung im Brandcontainer

Am Samstag, den 12.11.2016 trafen sich 10 Kameraden der Stadtfeuerwehr Ellrich und Sülzhayn mit der Qualifikation als Atemschutzgeräteträger zu einer besonderen Art der Ausbildung, der sogenannten “Heißausbildung”.

Diese Ausbildung fand unter sehr realen Bedingungen in der Anlage der Landesfeuerwehrschule in Bad Köstritz statt, um das richtige Verhalten der Atemschutzgeräteträger im Brandeinsatz zu schulen. Oberstes Ziel dieser Ausbildung ist es, “tanzende” Flammen als mögliche Vorboten des gefährlichen Flashover (Rauchgasexplosion) zu erkennen, den Löschstrahl effektiv einzusetzen sowie das Gefühl für extreme Temperaturen zu erleben und ertragen zu lernen.

Das Training trägt erheblich zur Sicherheit der Feuerwehrleute und Einsatzkräfte bei und ist die optimale Voraussetzung, um zu jedem Zeitpunkt des Brandverlaufs angemessen und taktisch richtig zu reagieren.

Ein besonderen Dank möchten wir an den Rettungsdienst Ellrich richten, für den bereitgestellten Transporter zur Fahrt nach Bad Köstritz. Auch möchten wir uns bei Alexander Werner von der Berufsfeuerwehr Erfurt für die sehr professionelle Ausbildung bedanken.

Es war ein sehr interessanter und lehrreicher Tag für die Atemschutzgeräteträger.

Print Friendly, PDF & Email